Kontrolle und Tracking ist beim Onlinemarketing alles

Tracking Tools zeichnen Analysedaten von Webseitenbesuchern auf. Das Tracking wird aufgezeichnet und kann sogar live verfolgt werden. Mit der Hilfe von Tracking-Tools lässt sich das Verhalten von Seitennutzern auf einer Shopwebseite oder einer anderen Internetseite nachvollziehen. Es wird aufgezeichnet, wie lange die Nutzer auf einer Seite sind, von welcher Webseite die Nutzer kommen, welche Internetseiten die Nutzer sich häufig ansehen, auf welche Links die Seitennutzer klicken und welche Käufe diese tätigen. Anmeldungen zu Newslettern und viele weitere Daten werden von Internetnutzern gesammelt. Der Prozess wird auch als „Tracken & Monitoren“ bezeichnet.

Welche Daten unterliegen dem „Tracken & Monitoren“?

Im Online Marketing wird das Tracking genutzt, um Nutzerbewegungen im Netz aufzuzeichnen und zu analysieren. Die Analyse ist für Marketing-Unternehmen wichtig, um gezielte Nutzerwerbung anzubieten, Affiliate-Links auf Zielgruppen auszurichten und mehr Webseiten- und Shopbesucher anzuziehen. Durch das Tracking soll zudem das Nutzererlebnis verbessert werden und Webshopbesucher sollen durch Maßnahmen, die auf sie ausgerichtet sind, zum Kauf von Ware animiert werden. Mobile Apps tracken ebenfalls. Das App-Tracking zeichnet das Nutzerverhalten innerhalb dieser mobilen Apps auf. JavaScript und Cookies sorgen für die Nachverfolgung der Userbewegungen. Auch HTTP-Reader und andere Tools werden für das Tracking und Monitoring des Nutzers eingesetzt. Betreiber von Webseiten können beispielsweise nachvollziehen, welche Internetseiten der Nutzer häufig nutzt und wie lange dieser auf den Internetseiten bleibt. Die Links, auf die ein Nutzer klickt, werden ebenfalls aufgezeichnet. Die Webseitenbetreiber können nachvollziehen, was der Nutzer ihrer Webseite kauft und unter welchen Bedingungen die Käufe getätigt werden. Es werden viele Daten zum Nutzerverhalten erhoben und diese können teilweise live nachvollzogen werden.

Welche Tracking-Möglichkeiten gibt es?

Das Nutzerverhalten auf einer Webseite kann getrackt werden. Das Tracking wird eingesetzt, um Webseiten zu optimieren. Die Online Marketingmaßnahmen zeichnen das Nutzerverhalten auf, um beispielsweise eine Landing-Page auf die Bedürfnisse von Webseitenbesuchern auszulegen. Die Landing-Page wird nach der Auswertung des Nutzerverhaltens für den Nutzer optimiert. Solche Nutzeranalysen sind durch Eye- und Mouse-Tracking möglich. Die genannten Tracking-Maßnahmen sind, genauso wie das Event-Tracking, auf die Webseite des Webseitenbetreibers begrenzt. Wenn eine tiefergreifende, sogenannte domainübergreifende Verhaltensanalyse durchgeführt werden soll, dann werden Cross-Domain-Tracking Tools eingesetzt. Zu diesen Tools zählt beispielsweise Google Analytics. Neben dem domainübergreifenden Tracking durch Google Analytics kann auch Universal Analytics genutzt werden. Durch die Analysetools ist die Aufzeichnung einer Customer Journey möglich. Das bedeutet, dass auch das Nutzerverhalten über diverse Endgeräte hinweg analysiert werden kann. Diese Methode wird auch als Cross-Device-Tracking bezeichnet. Solche Methoden erfordern häufig Cookies. Ohne Cookies kommt beispielsweise Canvas Fingerprinting aus.

Welche Tracking-Tools sind bekannt?

Tracking-Tools sind vor allem in Form von Google Analytics bekannt. Google Analytics wird vielfach eingesetzt, um Nutzerverhalten zu tracken, zu monitoren und zu analysieren. Neben Google Analytics gibt es weitere Tracking-Tools, die kostenlos genutzt werden können und der interessierte Webseitenbetreiber kann auch kostenpflichtige Tools nutzen. Die Tracking-Möglichkeiten, die Google bietet, werden häufig genutzt. Google Analytics setzt Cookies ein, die einer Zustimmung des Nutzers bedürfen. Die sogenannten First-Party-Cookies erlauben es den Webseitenbetreibern. die auf seiner Webseite erhaltenen Nutzerinformationen auszulesen. Während die First-Party-Cookies rege eingesetzt werden, sollen, laut Google, die Third-Party-Cookies nicht genutzt werden. Diese sind bei Nutzern nicht gerne gesehen, da auch Dritte durch diese Third-Party-Cookies das Nutzerverhalten nachvollziehen können. Die Analyse des Nutzerverhaltens durch Dritte wird beispielsweise für Spams eingesetzt und gilt als unethisch. Google ermöglicht Webseitenbetreibern über den Google Tag Manager ein ausführliches Tag Management.

Online Marketing und Keyword-Tracking-Tools

Im Bereich Online Marketing werden Keyword-Tracking-Tools eingesetzt, die relevante Suchanfragen aufzeichnen und analysieren. Mit der Hilfe dieser Tools können für Webseitenbetreiber nutzbringende URLs identifiziert werden. Welche Keywords beliebt sind und in die Gestaltung einer Landing-Page eingebunden werden sollten, das kann in den Analysetools leicht abgelesen werden. So nutzen Keyword-Tracking-Tools beispielsweise rote Schriften oder Markierungen, um die relevanten Keywords anzuzeigen. Die Position der Keywords spielt ebenfalls eine Rolle und es sollte bei der Nutzung dieser kein Keyword-Stuffing erfolgen. Die Keywords sollten gleichmäßig über einen Blogtext, eine Landing-Page oder über anderen Webseiteninhalt verteilt werden.

Google Search Console zum Monitoring einsetzen

GSC ist die Abkürzung für die Google Search Console. Diese kann von Webseitenbetreibern in der Regel kostenlos genutzt werden und sammelt Klickdaten, indexierte Seitenanzahlen sowie Impressionen. Die GSC dient als Monitoring Tool für die eigene Webseite. Weitere Informationen zur GSC sind bei Google erhältlich. Welche Tools kostenlos genutzt werden können und welche Tools etwas kosten, das ist bei den jeweiligen Toolanbietern zu erfahren.

SEO und Keyword-Recherche für eigene Webseite und Konkurrenten

Analysetools wie Ahrefs und SEMrush analysieren nicht nur die eigene Webseite, sondern auch die der Mitbewerber. Konkurrenten nutzen ebenfalls SEO und setzen Keyword-Recherchetools ein, um ihre eigene Webseite und die Webseite anderer Konkurrenten zu analysieren. Mit Ahrefs und SEMrush stehen Tools zur Verfügung, die helfen, erfolgversprechende Keywords zu identifizieren und auf der eigenen Webseite einzusetzen. Klickraten und Weichreiten werden über Ads-Recherche ebenfalls für die eigene Webseite und Konkurrenzseiten erhoben. Tools wie SEMrush und Ahrefs bieten auch eine Analyse der Seiteninformationen (Produktinfos, Verlinkungen etc.) an. Siehe hierzu die Seite über Rank Tracker Tools.

Google Analytics und Datenschutz

Werbetreibende und Webseitenbetreiber haben die Möglichkeit, mit Google Analytics ein umfangreiches Tool- und Analyseportfolio zu nutzen. Es werden Split-Tests oder A/B-Tests angeboten, die eine Werbekampagne auch Testen können, ohne die noch laufende Original-Kampagne anzugreifen. Es können sogar zwei verschiedene Kampagne-Varianten zur gleichen Zeit getestet werden. Neben A/B- und Split-Tests wird auch die Bounce Rate durch Tools erfasst. Die sogenannte Absprungrate misst das Verhalten von Webseitennutzern und wird als Kennzahl charakterisiert. Die Bounce Rate gibt an, ob die Performance einer Webseite ausreichend ist. Google Analytics ist bekannt und wird vielfach eingesetzt. Es beinhaltet mächtige Tools, wird allerdings mit Datenschutzproblemen assoziiert. Die Tracking-Tools können das Verhalten von Internetnutzern detailliert aufzeichnen. Es müssen Datenschutzvorgaben eingehalten werden. Google gibt an, dass die in Google Analytics erfassten Daten anonymisiert werden. Nutzer von Google Analytics müssen eine Datenschutzerklärung auf ihrer Webseite veröffentlichen.

Fazit

Das Monitoring von Webseitenbesuchern wird oft eingesetzt. Tracking-Tools sind im Online-Marketing keine Seltenheit. Google Analytics und andere Anbieter nutzen Tools, um das Verhalten von Webseitenbesuchern zu analysieren und in die SEO einzubeziehen. Relevante Keywords können durch entsprechende Tools identifiziert und passend in der eigenen Webseite eingebunden werden. Bei der Nutzung von Tracking-Tools müssen datenschutzrechtlichen Vorschriften genau eingehalten werden.

Die Bedeutung von Design im täglichen Leben

Design ist eine der stärksten Kräfte in unserem Leben, ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht, und es kann auch inspirierend, ermächtigend und erleuchtend sein“.

Gutes Design ist so viel mehr als die Gestaltung eines gut aussehenden Produkts. Es geht darum, an jedem Berührungspunkt und bei jeder Interaktion eine positive Erfahrung für die Nutzer zu schaffen. Design beeinflusst, was wir denken, wie wir fühlen und welche Entscheidungen wir treffen. Und wenn es außergewöhnlich gut gemacht ist, ist gutes Design praktisch unsichtbar. Wir denken nicht über den kreativen Aufwand oder den Denkprozess nach, der zum Endprodukt führt. Wir wissen einfach, dass das Erlebnis nahtlos ist und Spaß macht. Wenn wir jedoch auf etwas stoßen, das schlecht gestaltet ist, können wir in der Regel die Schwachstellen erkennen und vermeiden es, dieses Produkt, diese Dienstleistung oder diese Umgebung in Zukunft zu nutzen.

Werfen wir einen Blick auf einige Produkte, mit denen wir im täglichen Leben interagieren. Wie kann gutes Design unsere Interaktionen von mittelmäßig in außergewöhnlich verwandeln?

Schauen Sie sich zum Beispiel diesen ergonomischen Stuhl an. Er sieht ziemlich gut aus. Er sieht aus, als ob er bequem wäre. Und er ist tatsächlich ziemlich einfach zu bedienen – mit sehr intuitiven Bedienelementen. Das ist bei anderen ergonomischen Stühlen oft schwer zu finden.

Hier ist ein Beispiel für einen Thermostat, der absichtlich so gestaltet wurde, dass er die Erfahrung, die wir beim Heizen oder Kühlen unserer Häuser machen, verändert. Er wurde so gestaltet, dass er hochtechnisch, aber auch freundlich aussieht. Er verspricht eine komfortable Interaktion. Und es ist sehr intuitiv zu bedienen. Um einfache Einstellungen vorzunehmen, drehen Sie einfach das äußere Rad, um die Temperatur zu erhöhen oder zu verringern. Das ist sehr einfach. Übrigens wurde dieses Produkt 2012 mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet.

Wenn also Design in unserem Alltag eine wichtige Rolle spielt, wie lässt sich dann großartiges Design in der Welt der Hörgeräteversorgung umsetzen?

Als Designmanager bei Unitron bin ich dafür verantwortlich, neu zu definieren, was großartiges Design für Menschen leisten kann, die Hörgeräte tragen müssen. Ich betrachte die Gespräche, die wir mit Hörgeräteakustikern sowie aktuellen und potenziellen Hörgeräteträgern auf der ganzen Welt führen, als eine Gelegenheit, das Erlebnis für den Endnutzer zu gestalten, unsere Innovationen weiter voranzutreiben, Emotionen zu wecken und Unerwartetes zu bieten.

Sie sehen, gutes Design ist für Hörgeräte besonders wichtig. Letztendlich entwerfen wir immer noch ein Produkt, das niemand wirklich haben will. Die Menschen nehmen Hörgeräte immer noch als etwas wahr, das „alte Leute“ tragen. Sie haben ein Bild im Kopf, das durch frühere Erfahrungen mit großen, sperrigen, beigen Geräten, die auf der Rückseite des Ohrs befestigt werden, noch verstärkt wird.

Doch die Hörgeräte, die wir heute entwickeln, sind ganz anders. Menschen, die Hörgeräte tragen, können jetzt von der gleichen Art von gutem Design und außergewöhnlichem Tragegefühl profitieren, wie sie es von jedem anderen gut gestalteten Produkt kennen. In den letzten fünf Jahren haben wir sehr viel Energie in die Entwicklung der schönsten, komfortabelsten und benutzerfreundlichsten Hörsysteme der Welt investiert, um das bestmögliche Trageerlebnis zu schaffen. Diese Bemühungen wurden mit internationaler Anerkennung belohnt. Unitron hat viermal in Folge den Red Dot Award für Produktdesign gewonnen, und in diesem Jahr wurden die Moxi Now-Hörsysteme von Unitron als „best of the best“ für Produktdesign ausgezeichnet – eine Spitzenauszeichnung auf der Weltbühne.

Gutes Design entsteht nicht zufällig. Bei Unitron beginnt unsere benutzerorientierte Erfahrung mit einem tiefen Verständnis der Menschen, die mit unserer Marke interagieren, und wie sich unsere Produkte nahtlos in ihr tägliches Leben einfügen. Das bedeutet auch, dass wir gut gestaltete, alltägliche Produkte studieren und uns von ihnen inspirieren lassen – von einem Porsche 911 bis zu einem Apple iPhone, die das Beste vom Besten“ des guten Designs darstellen.

Wenn unsere Teams über Design sprechen, geht es darum, ein ganzheitliches Erlebnis für den Hörgeräteakustiker und den Hörsystemträger zu schaffen. Wir sind uns bewusst, dass unsere Produkte nicht nur ein wichtiger Teil des Lebens eines Trägers sind, sondern dass auch der Hörgeräteakustiker ein gutes Gefühl haben muss, wenn er unsere Hörsysteme empfiehlt und anpasst. Dieses Engagement für hochwertiges Design ist die treibende Kraft hinter den Innovationen, die wir bei Unitron entwickeln.

 

Gutes Design

Gutes Design ist ein Konzept, das durch die Grundsätze des Industriedesigners Dieter Rams definiert wird: Es macht ein Produkt nützlich und verständlich, ist innovativ, ästhetisch, unaufdringlich, ehrlich, langlebig, gründlich bis ins letzte Detail, umweltfreundlich und erfordert so wenig Design wie möglich. Designer streben nach gutem Design.

Die zeitlose Anziehungskraft von gutem Design

Der Begriff „gutes Design“ klingt wie eine Selbstverständlichkeit. Als etwas, das Designer praktizieren sollen, wirft er die Frage auf, was er als eine klare Reihe von Elementen beinhaltet. Design ist ein Bereich, in dem wir die Welt um uns herum verstehen, mit ihr kommunizieren und sie verbessern, insbesondere indem wir das Leben der Menschen verbessern. Der Preis für schlechtes Design sind frustrierte Nutzer und ein beschädigter Markenname.

Dieter Rams, ein deutscher Industriedesigner, der für seinen „Weniger-aber-besser“-Ansatz bekannt ist, hat sich mit dem Wesen guten Designs beschäftigt, um genau zu bestimmen, was es von Designern verlangt. Rams‘ Einfluss ist weitreichend und hat dazu beigetragen, das Aussehen und die Funktionsweise der meisten Verbraucherprodukte des späten 20. und frühen 21. Von Weckern über Zahnbürsten bis hin zu Kaffeemaschinen und weit darüber hinaus sind wir von Rams‘ Markenzeichen umgeben. Seine Ästhetik steht für Ehrlichkeit, Bescheidenheit und Einfachheit. In den späten 1970er Jahren studierte Rams die Welt um sich herum – er entdeckte ein undurchdringliches Durcheinander von Formen, Farben und Geräuschen“ – und stellte sich die entscheidende Frage: „Ist mein Design gutes Design?“ Rams‘ Antwort findet sich in seinen zehn Prinzipien wieder, wobei gutes Design:

  • Ist innovativ.
  • Es macht ein Produkt nützlich.
  • Es ist ästhetisch.
  • Es macht ein Produkt verständlich.
  • Es ist unaufdringlich.
  • ehrlich ist.
  • Langlebig ist.
  • ist gründlich bis ins letzte Detail.
  • Ist umweltfreundlich.
  • so wenig wie möglich mit Design zu tun hat.

Wie man gutes Design verfolgt, um großartige Designs zu produzieren

Während Ihres Designprozesses sollten Sie diese Punkte unbedingt beachten:

  • Streben Sie nach Innovation. Die Welt entwickelt sich ständig weiter, und die technologische Entwicklung bietet immer neue Möglichkeiten für innovatives Design. Innovativ im Design zu sein bedeutet, mit den Entwicklungen innovativer Technologien Schritt zu halten. Versuchen Sie also, mit diesen Entwicklungen Schritt zu halten, anstatt ein neuartiges Design um seiner selbst willen zu versuchen.
  • Lassen Sie die Form der Funktion folgen und berücksichtigen Sie dabei auch die psychologischen und ästhetischen Aspekte für Ihre Nutzer. Produkte (und Dienstleistungen) werden gekauft, um benutzt zu werden. Die Nutzer/Kunden wollen gute Erfahrungen machen (oder zumindest von frustrierenden Erfahrungen verschont bleiben) und haben Erwartungen, die Sie erfüllen müssen. Die Nützlichkeit Ihres Designs bedeutet, dass nichts von dieser Nützlichkeit ablenken sollte.
  • Setzen Sie auf gutes Aussehen und Sinneseindrücke. Die Produkte, die wir jeden Tag benutzen, beeinflussen unser persönliches Wohlbefinden. Wenn Ihr Design also auf die Benutzer ausgerichtet ist und von Ihnen gut gestaltet wurde, werden sie es umso mehr genießen, wenn es schön ist.
  • Lassen Sie Ihr Design klar und deutlich sprechen. Ein intuitives Erscheinungsbild wird die Nutzer darüber informieren, was sie mit Ihrem Design tun sollen. Wenn Sie sie dazu bringen können, die magische Brücke zu überqueren, die sie zu Ihrem Produkt führt, ohne dass sie innehalten und nachdenken müssen (d. h. verwirrt sind), optimieren Sie die Art und Weise, wie sie ihre Ziele mit dem Produkt erreichen können.
  • Machen Sie es unaufdringlich. Ihr Design dient einem Zweck; hübsch sein um der Dekoration willen ist es nicht. Es liegt an den Nutzern, sich durch Ihr Design auszudrücken. Deshalb funktioniert ein neutraler und zurückhaltender Ansatz, weshalb eine saubere und einfache Ästhetik den Nutzern hilft.
  • Seien Sie ehrlich und aufrichtig. Die Nutzer wollen, dass Versprechen eingehalten werden, und nicht, dass ihnen falsche Hoffnungen gemacht werden. Deshalb sollte Ihr Design nur so innovativ, leistungsfähig und/oder wertvoll sein, wie es zu sein vorgibt. Wenn Sie sich überlegen, welche Lösung(en) es für welche Probleme bietet, und diese in Ihr Design einbeziehen, können Sie dazu beitragen, dieses Gleichgewicht zu wahren.
  • Bleiben Sie unmodern im Stil. Gutes Design wirkt nie veraltet oder antiquiert. Ein klassisches, klares Design hilft dabei, unerwünschte Stilmerkmale zu vermeiden, die ein Produkt auf eine bestimmte Ära festnageln und es unbrauchbar machen.
  • Achten Sie auch auf die kleinsten Details. Wenn Sie auf die kleinsten Elemente achten, zeigt das den Nutzern, dass Sie sich genug Gedanken gemacht haben, um ihnen auf ihrer Liste der Designwünsche zu folgen. Das kann alles sein, von einer zusätzlichen Taste auf einem tragbaren Gerät bis hin zu einer ausfallsicheren Funktion, die dem Nutzer alle seine Aktivitäten und Nachrichten anzeigt. Kennen Sie also Ihre Nutzer und versuchen Sie, sie so gut wie möglich zufrieden zu stellen und ihre Sorgen zu lindern.
  • Schonen Sie die Umwelt. Die Probleme der Welt sind komplex, und Umweltverschmutzung kann durch die Verschwendung von Ressourcen während des gesamten Lebenszyklus Ihres Produkts entstehen. Eine ganzheitliche Betrachtung bedeutet, mehr Geräte zu entwickeln, die sich leichter und mit weniger Ressourceneinsatz recyceln lassen. Berücksichtigen Sie auch die unmittelbare Umgebung der Benutzer: Verschmutzt Ihr Design diese visuell und akustisch?
  • Das Geringstmögliche ist das Bestmögliche. Wenn Sie sich bei Ihrem Design auf die wesentlichen Aspekte konzentrieren, können Sie das Beste aus ihrer Reinheit machen. So ist z. B. das saubere Gefühl einer Benutzeroberfläche mit klar definierten, einfachen Schaltflächen eine Erfolgsformel“ im Vergleich zu dem Wirrwarr an Optionen, das die Benutzer erleben würden, wenn Sie alle Nice-to-have-Funktionen einfügen würden.

 

Wie die Technologie unser Leben verändert hat Essay

Wie die Technologie unser Leben verändert hat Essay: Technologische Innovationen, Anwendungen und Fortschritte haben die menschliche Zivilisation im Laufe der Zeit beeinflusst und unser Leben allmählich verändert. Die Technologie hat eine Schlüsselrolle für das Gedeihen und die Entwicklung der Gesellschaften gespielt, während gleichzeitig die Struktur und die Bestrebungen der menschlichen Gesellschaften durch den Einfluss der Technologie verändert wurden. Da technologische Systeme das Wesen der Bedürfnisse einer Bevölkerung widerspiegeln, sind menschliche Gesellschaften und ihre Technologie untrennbar miteinander verbunden. Unser Leben dreht sich um Technologie, die zur Entwicklung weiterer Innovationen und Anwendungen führt, um die Bedürfnisse der Gesellschaft zu erfüllen.

Langer Aufsatz zum Thema „Wie die Technologie unser Leben verändert hat

Technologie beeinflusst die Lebensweise

Wir alle wissen, dass die Notwendigkeit die Mutter der Erfindung ist; daher wurden alle erfundenen Technologien entwickelt, um die Bedürfnisse der Menschen zu erfüllen. Sobald sie entwickelt wurde, hat sie unser Leben und unser Verhalten in der Gesellschaft verändert, was zu neuen Lebensweisen führen kann. Die Menschen nutzen die Technologie vielleicht nur, um zu überleben, oder sie hilft der Gesellschaft, sich weiterzuentwickeln und Fortschritte zu erzielen, indem sie ein höheres Maß an Effizienz schafft. Gleichzeitig können technologische Entwicklungen sogar den Lebensstil und die Gewohnheiten der Menschen so weit verändern, dass sie sich auf die menschlichen Anpassungsmechanismen auswirken und so eine weitere technologische Entwicklung ermöglichen. Im Laufe der Jahre hat uns die Technologie immer wieder erstaunliche Ressourcen zur Verfügung gestellt, die unser tägliches Leben grundlegend verändern können.

Jede menschliche Gesellschaft in der modernen Welt hat die Technologie als Nützlichkeit und Mittel für ein effizienteres Leben erfahren. Die Technologie ist schrittweise in unser Leben eingedrungen, und manchmal ist uns gar nicht bewusst, in welchem Maße sie Teil unseres Alltags geworden ist. Von den kleinsten bis zu den größten Geräten eröffnet uns jede Anwendung der modernen Technologie eine neue Welt.

Technologie ist überall

Im Bereich der Kommunikation hat sich die Technologie sehr schnell und signifikant verändert. Die Kommunikation erfolgt unmittelbar, unabhängig davon, ob sich eine Person direkt vor Ort oder auf der anderen Seite des Globus befindet. Das Bildungssystem hat sich an die neuen Technologien angepasst, so dass die Schüler die Freiheit haben, zu jeder Zeit und an jedem Ort ihrer Wahl durch Online-Einrichtungen zu lernen. Das Bedürfnis nach Komfort und Bequemlichkeit war schon immer ein starker Motivator für das Aufkommen neuer Technologien.

Der Zugang zu allen Informationen ist nur eine Frage von ein paar Klicks auf den Geräten. Die Definition von Unterhaltung hat mit der neuesten Technologie eine neue Form angenommen. Unser persönliches Leben hat sich drastisch verändert, denn wir sind offen für zahlreiche Möglichkeiten, müssen aber mit den sich schnell ändernden Profilen Schritt halten. Die auffälligste Veränderung in unserem Leben ist die Einführung der sozialen Medien. Diese Kultur der sozialen Vernetzung über das Internet hat sich zu schnell entwickelt. Sie ermöglicht einen virtuellen Zugang zum Leben anderer in Echtzeit, egal ob es sich um Freunde, Follower oder Prominente handelt.

Die Technologie kontrolliert uns

Die Technologie hat unser Leben schneller und bequemer gemacht, indem sie die Art und Weise, wie wir alles tun, verändert hat. Während wir uns vorwärts bewegen, begleitet uns die Technologie. Wir sind von Technologie umgeben und werden von ihr abhängig. Wenn wir uns umschauen und erkennen, wie positiv die Technologie unser Leben verändert hat, müssen wir auch bedenken, wie die Technologie unser Leben kontrolliert, indem sie unsere Denkprozesse, Ideen und Vorlieben beeinflusst. Die große Frage ist, ob wir die Technologie nutzen oder von ihr genutzt werden.

Eine zu große Abhängigkeit von der Technologie hat den Spielraum für die Entfaltung unserer kreativen und intellektuellen Fähigkeiten eingeschränkt. Wir verlagern uns von der Qualität auf die Quantität, wenn es um Zeit, Gefühle und Beziehungen geht. Unser Leben ist in der Technologie gefangen und wir fühlen uns hilflos, wenn wir keine Unterstützung haben. Die Technologie ist wie ein Aufzug, der uns nach Belieben in neue Höhen bringen kann, aber wir müssen auch bereit sein, die Treppe zu benutzen, falls sie ausfällt.

 

Die Bedeutung der Informationstechnologie in der heutigen Welt

Die Informationstechnologie (IT) befasst sich mit der Untersuchung und Anwendung von Computern und jeder Art von Telekommunikation, die Daten speichern, abrufen, untersuchen, übertragen, manipulieren und Informationen senden. Die Informationstechnologie umfasst eine Kombination aus Hardware und Software, die für die Ausführung der wesentlichen Aufgaben verwendet wird, die die Menschen im Alltag benötigen und nutzen.

Die meisten IT-Fachleute arbeiten mit einem Unternehmen zusammen, um zu verstehen, was es braucht, um seine Bedürfnisse zu erfüllen. Sie zeigen ihm, welche Technologie derzeit zur Verfügung steht, um die gewünschten Aufgaben zu erfüllen, und implementieren dann die Technologie in die Einrichtung oder schaffen eine ganz neue Einrichtung. Die Informationstechnologie in der heutigen Welt unterschätzt den Umfang dieses wichtigen Berufsfeldes. Die Bedeutung der Informationstechnologie ist unerwartet groß.

Der 1958 in der Harvard Business Review veröffentlichte Artikel bezieht sich auf die

Informationstechnologie, die aus drei grundlegenden Teilen besteht: computergestützte Datenverarbeitung, Entscheidungshilfe und Unternehmenssoftware. Informationstechnologie bezieht sich auf alles, was mit Computertechnologie zu tun hat, wie Netzwerke, Hardware, Software, das Internet oder Menschen, die mit diesen Technologien arbeiten.

Viele Unternehmen verfügen heute über IT-Abteilungen, die Computer, Netzwerke und andere technische Bereiche ihrer Unternehmen verwalten. Zu den IT-Berufen gehören Computerprogrammierung, Netzwerkadministration, Computertechnik, Webentwicklung, technischer Support und viele andere verwandte Berufe.

Da wir in der „Welt der Informationen“ leben, ist die Informationstechnologie ein Teil unseres täglichen Lebens geworden. In den kommenden Jahrzehnten werden viele Unternehmen so genannte „IT-Abteilungen“ einrichten, um die mit ihrem Geschäft verbundenen Computertechnologien zu verwalten.

Was immer diese Abteilungen tun oder tun werden, ist die eigentliche Definition der

Informationstechnologie,

Die Informationstechnologie hat viele Facetten, die im Folgenden aufgeführt sind:

Verwaltung der Informationstechnologie:

Die effektive Kombination von Richtlinien und Prozessen, um die IT-Systeme reibungslos und Hand in Hand mit dem Bedarf der Organisation zu betreiben.

Betrieb der Informationstechnologie: Der Betrieb der IT zeigt sich in der täglichen Arbeit einer IT-Abteilung. Sie bietet technischen Support, Sicherheitstests, Netzwerkwartung und Geräteverwaltung.

Hardware und Infrastruktur: Die physischen Komponenten der Informationstechnologie fallen unter die Hardware der IT. Sie umfasst die Einrichtung und Wartung von Geräten wie Telefonsystemen, Routern, Servern und Laptops.

Definition der Wirtschaftsinformatik

Die Bedeutung der Informationstechnologie in der Wirtschaft ist enorm. Sie hilft jedem Wirtschaftszweig, seine Prozesse und Systeme zu automatisieren, um Ziele zu erreichen, Einnahmen zu erzielen und die Ineffizienz der Arbeit zu verringern. Der Wert der Wirtschaftsinformatik steigt von Tag zu Tag, z. B. bei geschäftlichen Transaktionen, bei der Erfüllung von Kundenwünschen und bei der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

Der Zweck der Wirtschaftsinformatik besteht darin, die täglich wachsenden Bedürfnisse der Industrie und die steigenden Erwartungen der Kunden in allen Bereichen zu erfüllen.

Um das Gleichgewicht zwischen komplexen Computersystemen und den richtigen Geschäftspraktiken aufrechtzuerhalten, achten Arbeitgeber auf eine solide Wirtschaftsinformatik.

Die Wirtschaftsinformatik unterstützt die Unternehmen mit einem Hardwaresystem, einer Software, einem System und allen Änderungen in den Verfahren. Mit dem richtigen Technologiemanagement wird der Dienst am Kunden wirklich einfach, denn es hilft bei der Steigerung des Mitarbeiterengagements, ermöglicht den Zugang zu Informationen und bietet Flexibilität bei der Reaktion auf geschäftliche Herausforderungen.

Lesen Sie auch: Die besten Online-Lehr-Apps, die Ihnen helfen, online zu unterrichten

Um in jedem Geschäftsfeld erfolgreich zu sein, sind zwei nicht greifbare Dinge sehr wichtig: relevantes Wissen und Informationen. In der Wirtschaftsinformatik werden Managementfähigkeiten, Kommunikationstechnologie und Informationskompetenz effektiv kombiniert. Mit einem soliden Kommunikationssystem und Informationen kann das Unternehmen seine Risiken minimieren, sein System stärken und seine Geschäftsstrategien unterstützen.

Fachleute der Wirtschaftsinformatik bieten Modellierung, Fachwissen in Datensicherheit, Management und System-Upgrades.

Warum ist IT wichtig?

Die Informationstechnologie hilft beim Aufbau und Wachstum des Handels- und Geschäftssektors und bei der Erzielung des größtmöglichen Outputs. Die Zeit, die verschiedene Sektoren benötigen, um ein Geschäft zu generieren, wird durch den Fortschritt in der Informationstechnologie auf ein Minimum reduziert. Sie bietet elektronische Sicherheit, Speicherung und effiziente Kommunikation.

Lesen Sie auch: Wie man ein starker öffentlicher Redner wird

Für die Durchführung ihrer Arbeit benötigt die Informationstechnologie Computeranwendungen. Computer stellen die Verbindung zwischen der IT und den verschiedenen Organisationen auf der Welt her. Sie helfen den Angestellten, die Datensätze ihrer zahlreichen Kunden in verschiedenen Unternehmen zu verwalten. Patienten können sich online mit Ärzten in Verbindung setzen und Ratschläge zu ihren Gesundheitsproblemen einholen. Auch die Patientenakten können mit dem System ordnungsgemäß verwaltet werden.

 

NACHGEWIESENE VOR- UND NACHTEILE VON SEO IM BEREICH DES DIGITALEN MARKETINGS

Online-Suchende neigen in der Regel dazu, Websites zu besuchen, die auf der Suchergebnisseite (SERPs) höher rangieren, da sie diese Websites als relevanter für ihre Anfrage ansehen. Falls Sie sich jemals gefragt haben, warum einige dieser Websites höher rangieren als andere, dann sollten Sie wissen, dass dies das Ergebnis eines fähigen Webmarketing-Verfahrens namens Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist. Bei der Weboptimierung handelt es sich um eine Strategie, mit der Suchmaschinen Ihre Website bei einer Suchanfrage finden und höher einstufen als die große Zahl anderer Websites.

Vorteile der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Kontinuierlicher Fluss von kostenlosem und gezieltem Traffic

Kostenlos, man könnte sagen, dass Sie wirklich nicht für Aktivität und Bewegungszeit zahlen, und zwar in ähnlicher Weise wie bei der Nutzung von bezahlten Werbekanälen wie PPC-Werbung mittels Google Ads. Ihre Kosten werden insgesamt auf die Chance, dass Sie spielen alle anderen SEO Übungen wie dritte Partei Referenzierung und Ära zu verringern. Mit Analytics, Reporting, Conversion-Optimierung und Keyword-Recherche-Tools werden Sie einen deutlichen Anstieg der Besucherzahlen feststellen. Auf diese Weise können Sie Ihre geschäftlichen Bemühungen auf jeden Fall maximieren. SEO wird Ihnen Ergebnisse liefern, und sobald Sie mit Ihren SEO-Bemühungen beginnen, wird der Verkehr stetig zunehmen. Wenn Sie Tools zur Verfolgung des Verkehrs auf Ihrer Website verwenden, können Sie deutlich sehen, wie mehr Menschen Ihre Website besuchen und die Umsätze in die Höhe schnellen.

SEO kurbelt das Wachstum Ihres Unternehmens an und bringt Ihnen einen höheren ROI als normale Anzeigen

Das Internet ist ein riesiger Ort und der Weg zum geschäftlichen Überleben in diesem kommerziellen Zentrum ist es, eine anständige Online-Nähe mit Ihren Websites und anderen sozialen Kanälen zu sichern. SEO hat die Fähigkeit, Ihrem Unternehmen ein erweitertes Wachstum auf bis zu 59% der Käufer zu ermöglichen, die Suchmaschinen wie Google nutzen, um nach einer nahe gelegenen Marke oder einem Unternehmen zu suchen. Das ist der Grund, warum SEO mit einer Investition in Immobilien verglichen wird – die Renditen können wirklich überwältigend sein, wenn man es richtig macht.

Verleiht eine höhere Markenintegrität

Die Menschen gehen davon aus, dass Ihre Website durch SEO ganz oben auf der Google-Suchergebnisseite erscheint und so zu DER Marke wird. Sie sind die Person, die die Konkurrenten schlagen müssen. Je weiter hinten Sie in den Google-Rankings stehen, desto misstrauischer werden die Menschen gegenüber Ihrer Website. Werbung kann regelmäßig als störend empfunden werden, und viele Menschen haben Werbeblocker in ihren Programmen installiert. Längere Artikel, zwischen 1.200 und 1.500 Wörtern, schneiden bei der Suche im Durchschnitt besser ab, sagt Laetsch. „Das ist etwas ganz anderes als noch vor zwei oder drei Jahren, als 300 Wörter eine ziemlich lange Seite waren. Längere Artikel erhalten mehr Besucher, und sie rangieren in der Suchmaschinenoptimierung höher, insbesondere bei wettbewerbsrelevanten Begriffen. Die Änderungen, die Google vornimmt, sollen sicherstellen, dass der Verkehr auf Seiten geleitet wird, die den Menschen gefallen.

Sie werden Zugang zu Daten haben und die Ergebnisse werden dauerhaft sein

Welche Informationen können Sie erfragen? Sie erhalten Kundeninformationen. Sie können neue Artikel finden, die Sie ausbauen möchten, indem Sie einen Blick auf die Informationen zu den Schlagwörtern werfen und sehen, wonach die Menschen am meisten suchen. Kundeninformationen sind in diesem Geschäft von großer Bedeutung und mit den richtigen Geräten gar nicht so selten. Die Kontrolle darüber, wie Sie Ihren Erfolg weiter ausbauen können, kann für Ihr Unternehmen exponentiell gewinnbringend sein. Im Gegensatz zu Anzeigen sind die Auswirkungen von SEO dauerhaft. Sie hören nicht plötzlich auf, wenn Sie nicht mehr für sie bezahlen.

Schafft neue Möglichkeiten für kleine Unternehmen

Das World Wide Web ist eindeutig einer der am schnellsten entstehenden Märkte in der Weltwirtschaft, aber es ist nicht der unbeaufsichtigte. Ein erfolgreicher SEO-Kurs wird Ihnen dabei helfen, neue Märkte zu finden und neue Wirtschaftszweige zu erschließen. Soziale elektronische Übertragungsplattformen und Antennenmarktplätze können Ihren Handel auf eine ganz neue Stufe heben, indem sie die SEO-Leistung für Ihr kleines Unternehmen steigern.

Nachteile der Suchmaschinen-Optimierung (SEO)

Es dauert sehr lange, bis SEO Ergebnisse zeigt

Der wahrscheinlich größte Nachteil bei der Nutzung von SEO für Unternehmen ist die mäßige Zeitspanne, die benötigt wird, um die gewünschten Ergebnisse aus jeder Ihrer Bemühungen zu erzielen. Die Prozedur beinhaltet das Eintragen Ihrer Inhalte in Suchmaschinen, was ein paar Stunden, Tage oder sogar Wochen dauern kann. Für den Fall, dass Sie schnelle Ergebnisse aus Ihrem Kampf brauchen, dann SEO kann nicht ein anständiger Kurs für Sie sein. Ihre Ergebnisse sind möglicherweise nicht so konsistent, wie Sie es sich wünschen oder erwarten. Der Google-Algorithmus ändert sich sehr häufig, daher sind die Ergebnisse nicht konsistent, während Sie Ihre Suche durchführen.

Lange Wartezeit bis zum Return on Investment (ROI)

Es dauert lange, bis Sie greifbare Ergebnisse aus Ihren SEO-Bemühungen erzielen. Es ist wahrscheinlich, dass Sie eine lange Investition benötigen, um einen anständigen Return of Investment (ROI) aus jeder Ihrer Bemühungen zu erzielen. Dies kann nicht gut für unabhängige Unternehmen, die Anforderungen großzügige Einkommen in der kurzen Frist, die sie als Spinnerei Asset verwenden, um ihre mit Operationen fortgesetzt werden.

Gründe, warum Ihre Website eine Suchmaschinenoptimierung benötigt

Die Verbraucher von heute verlassen sich auf Suchmaschinen, um alles zu finden, von Restaurantempfehlungen bis zu B2B-Softwareanbietern.

Unabhängig davon, was Ihr Unternehmen anbietet, sucht Ihre Zielgruppe wahrscheinlich in Suchmaschinen wie Google nach Produkten oder Dienstleistungen wie der Ihren.

Und wenn Sie sie auf Ihre Website locken wollen, brauchen Sie Suchmaschinenoptimierung.

Aber wenn Sie schon viel Zeit damit verbracht haben, Ihre Möglichkeiten im Bereich des digitalen Marketings zu erforschen, haben Sie das wahrscheinlich schon einmal gehört.

Wenn Sie das akzeptiert haben, ist die nächste logische Frage, wie Sie Suchmaschinenoptimierung betreiben können.

Deshalb erklären wir Ihnen auf dieser Seite genau, warum SEO so wichtig ist, und stellen Ihnen einige Techniken und Tools zur Suchmaschinenoptimierung vor, mit denen Sie Ihre Sichtbarkeit im Internet erhöhen können.

Eine Einführung in SEO

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist eine Strategie zur Verbesserung der Platzierung Ihrer Website in den Suchergebnissen der Suchmaschinen.

Dabei geht es darum, herauszufinden, welche Schlüsselwörter und Ausdrücke Ihre Zielgruppe verwendet, wenn sie nach Produkten oder Dienstleistungen wie der Ihren sucht, und dann darauf hinzuarbeiten, dass Sie bei diesen Suchanfragen gut platziert werden.

Dies ist natürlich nur eine vereinfachte Erklärung – für einen tieferen Einblick in die Suchmaschinenoptimierung können Sie sich unsere Ressource „Was ist SEO“ ansehen.

Gründe, warum Ihre Website eine SEO-Optimierung braucht

SEO ist heute ein wesentlicher Bestandteil jeder effektiven Marketingstrategie.

Um die Bedeutung dieses Themas zu verdeutlichen, möchten wir Ihnen einige der Gründe nennen, warum Sie Ihre Website optimieren sollten.

Es kann Ihnen helfen, Ihre Marke aufzubauen

Obwohl die Markenbildung oft als eine eher traditionelle Marketingstrategie betrachtet wird, während SEO eindeutig in die digitale Kategorie fällt, beinhalten beide ähnliche Schritte.

Und wenn man sich die Schritte zur Optimierung einer Website ansieht, sind die Faktoren ähnlich. Sie müssen Inhalte erstellen, die den Bedürfnissen und Interessen Ihrer Zielgruppe entsprechen, und dann Wege finden, um Links zu diesen Inhalten von anderen Websites zu erhalten.

Wenn Sie diese Beziehung bei der Entwicklung Ihrer SEO-Strategie im Auge behalten, können Sie Schlüsselwörter auswählen und Inhalte erstellen, die mit dem Image Ihrer Marke übereinstimmen.

Dann wird Ihre Online-Präsenz Ihr ideales Branding widerspiegeln – und Ihnen helfen, es bei Ihrer Zielgruppe zu etablieren.

Eine optimierte Website sorgt für mehr Besucher

Oberflächlich betrachtet besteht das Ziel der SEO-Optimierung darin, die Platzierung Ihrer Website in den Suchergebnissen zu verbessern.

Aber darüber hinaus besteht der Zweck des Erreichens einer hohen Platzierung darin, mehr Besucher anzuziehen – und idealerweise diese Besucher in Kunden und Interessenten umzuwandeln.

Innerhalb eines Jahres stieg der Traffic dieser brandneuen Website von null auf 100.000 Besucher – ausschließlich durch SEO.

Wenn Sie mehr Besucher auf Ihre Website bringen wollen, ist SEO der beste Weg, um dieses Ziel zu erreichen.

Für SEO müssen Sie nicht für Werbeplätze bezahlen

Einer der größten Vorteile von SEO ist, dass Sie nicht für Werbeplätze bezahlen müssen.

Denken Sie daran, wie herkömmliche Werbekampagnen funktionieren.

Sie bestimmen einen Ort, an dem Ihre Marke erscheinen soll, sei es auf einem bestimmten Fernseh- oder Radiosender oder auf den Seiten einer Zeitschrift oder Zeitung.

Dann bezahlen Sie das Unternehmen, dem diese Medien gehören, für die Platzierung. Sie können dafür bezahlen, dass Ihre Anzeige für einen bestimmten Zeitraum oder in einer bestimmten Anzahl von Ausgaben erscheint. Sobald diese Zeitspanne abgelaufen ist, erscheint Ihre Anzeige nicht mehr – und bringt keine Ergebnisse mehr für Ihr Unternehmen.

 

Suchmaschinen-Optimierung (SEO)

SEO steht für Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung) und ist ein Prozess zur Optimierung der technischen Konfiguration, der Relevanz der Inhalte und der Link-Popularität einer Website, damit ihre Seiten leicht auffindbar, relevanter und beliebter für die Suchanfragen der Nutzer werden und folglich von den Suchmaschinen besser eingestuft werden.

Suchmaschinen empfehlen SEO-Maßnahmen, die sowohl der Sucherfahrung der Nutzer als auch dem Ranking der Seite zugute kommen, indem sie Inhalte enthalten, die die Suchanforderungen der Nutzer erfüllen. Dazu gehören die Verwendung von relevanten Schlüsselwörtern in Titeln, Meta-Beschreibungen und Überschriften (H1), beschreibende URLs mit Schlüsselwörtern anstelle von Zahlenfolgen und Schema-Markup, um die Bedeutung des Seiteninhalts zu spezifizieren, neben anderen bewährten SEO-Verfahren.

Suchmaschinen helfen Menschen, das zu finden, wonach sie online suchen. Ob Sie nun ein Produkt recherchieren, ein Restaurant suchen oder einen Urlaub buchen, Suchmaschinen sind ein gängiger Ausgangspunkt, wenn Sie Informationen benötigen. Für Unternehmen bieten sie eine wertvolle Möglichkeit, relevante Besucher auf die eigene Website zu leiten.

Bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) geht es darum, Ihre Website so auszurichten, dass sie auf einer Suchmaschinenergebnisseite (SERP) höher platziert wird, damit Sie mehr Besucher erhalten. Das Ziel ist in der Regel, auf der ersten Seite der Google-Ergebnisse für die Suchbegriffe zu erscheinen, die für Ihre Zielgruppe die größte Bedeutung haben. Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es also nicht nur darum, die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe zu verstehen, sondern auch um die technischen Aspekte der Konfiguration Ihrer Website.

Wie funktioniert eine Suchmaschine?

Suchmaschinen liefern Ergebnisse für jede Suchanfrage, die ein Nutzer eingibt. Dazu durchforsten und „verstehen“ sie das riesige Netz von Websites, aus dem das Web besteht. Sie verwenden einen ausgeklügelten Algorithmus, der bestimmt, welche Ergebnisse für jede Suchanfrage angezeigt werden.

Warum sich SEO auf Google konzentriert

Für viele Menschen ist der Begriff „Suchmaschine“ ein Synonym für Google, das etwa 92 % des weltweiten Suchmaschinenmarktes beherrscht. Da Google die dominierende Suchmaschine ist, dreht sich SEO in der Regel darum, was am besten für Google funktioniert. Es ist nützlich, ein klares Verständnis davon zu haben, wie Google arbeitet und warum.

Was Google will

Google ist darauf ausgerichtet, seinen Nutzern, den Suchenden, das beste Sucherlebnis zu bieten. Das bedeutet, so schnell wie möglich die relevantesten Ergebnisse zu liefern.

Die beiden Kernelemente des Sucherlebnisses sind der Suchbegriff (die Eingabe des Nutzers) und die Suchergebnisse (die Ausgabe).

Nehmen wir an, Sie suchen nach „Mailchimp-Anleitungen und -Tutorials“. Dies ist eine klare, eindeutige Suche. Google versteht, wonach Sie suchen, und liefert eine nützliche Seite als oberstes organisches Ergebnis – die Seite von Mailchimp mit diesem Titel.

Aus der Sicht von Google ist dies ein sehr gutes Suchergebnis und eine positive Nutzererfahrung, denn es ist wahrscheinlich, dass der Nutzer auf das oberste Ergebnis klickt und mit dem Ergebnis zufrieden ist.

Wie Google Geld verdient

Google profitiert davon, dass die Nutzer seinem Suchdienst vertrauen und ihn schätzen. Dies wird durch die Bereitstellung nützlicher Suchergebnisse erreicht.

Google bietet Unternehmen auch die Möglichkeit, für eine Werbeplatzierung am Anfang der Suchergebnisseiten zu bezahlen. Das Wort „Anzeige“ kennzeichnet diese Auflistungen. Google verdient Geld, wenn Suchende auf diese Pay-per-Click (PPC)-Anzeigen klicken, die Sie über AdWords kaufen. Sie sehen diese Anzeigen vor allem bei allgemeineren Suchanfragen.

Abgesehen von der kleinen Kennzeichnung sind diese Suchergebnisse kaum von anderen Suchergebnissen zu unterscheiden. Das ist natürlich beabsichtigt, denn viele Nutzer klicken auf diese Ergebnisse, ohne zu wissen, dass es sich um Anzeigen handelt.

Genau darauf setzt Google. Die Werbeeinnahmen machten mehr als 80 % der 182,5 Milliarden Dollar aus, die Google im Jahr 2020 erwirtschaftete. Während die Suchfunktionen also das Kernprodukt bleiben, ist das Unternehmen auf das Werbegeschäft angewiesen.

Die Anatomie der Suchergebnisse

Die SERPs bestehen aus bezahlten Suchergebnissen und „organischen“ Suchergebnissen, wobei die organischen Ergebnisse nicht zu den Einnahmen von Google beitragen. Stattdessen liefert Google organische Ergebnisse auf der Grundlage seiner Bewertung der Relevanz und Qualität einer Website. Je nach Art der Suchanfrage fügt Google auch verschiedene Elemente in die SERP ein, wie Karten, Bilder oder Videos.

Das Volumen der Anzeigen auf einer SERP hängt davon ab, wonach die Nutzer gesucht haben. Wenn Sie zum Beispiel nach dem Wort „Schuhe“ suchen, werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass eine beträchtliche Anzahl der Top-Ergebnisse Anzeigen sind. Wahrscheinlich müssen Sie sogar auf der Seite nach unten scrollen, um das erste organische Ergebnis zu finden.

Bei einer Suchanfrage wie dieser werden in der Regel so viele Anzeigen geschaltet, weil die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass der Suchende Schuhe online kaufen möchte und es viele Schuhfirmen gibt, die bereit sind, für eine Anzeige in den AdWords-Ergebnissen für diese Suchanfrage zu zahlen.

BESTE LEBENSMITTELWISSENSCHAFTLICHE BÜCHER FÜR LEBENSMITTEL-NERDS

Die folgenden Bücher für Foodie-Nerds sind perfekt für wissbegierige Köche. Und für diejenigen, die fleißig an der Verbesserung ihrer Kochkünste arbeiten, um sich während der Quarantänezeit in der Küche abzulenken (sprich: gesund zu bleiben).

Im Folgenden finden Sie eine Liste mit 5 der besten lebensmittelwissenschaftlichen Bücher für Foodies und selbsternannte Food-Nerds (IMHO). Warum meine Empfehlung? Weil ich ein Foodie und selbsternannter Food-Nerd bin, der zufällig jedes dieser Bücher besitzt und liebt!

WARUM SIND DIES DIE BESTEN BÜCHER FÜR FOODIES UND FOOD-NERDS?

Diese lebensmittelwissenschaftlichen Bücher gehen über ein durchschnittliches Kochbuch hinaus, da sie:

  • die Wissenschaft hinter dem guten Kochen erklären
  • Sie bieten bewährte und geniale Kochtipps
  • die Geschichte der Lebensmittel untersuchen
  • Aromen und Geschmackselemente erforschen
  • Und noch viel mehr!

Und ja, die meisten dieser Bücher enthalten auch Rezepte!

Auch wenn die Feiertage in diesem Jahr vielleicht anders aussehen, ist das Verschenken eines dieser tollen lebensmittelwissenschaftlichen Bücher an den Food-Nerd in Ihrem Leben eine aufmerksame Art, ihn oder sie wissen zu lassen, dass Sie an ihn oder sie denken. Und wenn Sie es online bestellen und direkt an den Empfänger schicken, können Sie sicher sein, dass Ihr Geschenk sicher ankommt.

DIE WISSENSCHAFT DES GUTEN KOCHENS – COOK’S ILLUSTRATED

The Science of Good Cooking ist seit langem eines meiner Lieblingsbücher. Jedes Rezept wird mit einer kurzen Erklärung eingeleitet, warum das Rezept funktioniert. Die Wissenschaft ist so verflixt interessant! Jedes Mal, wenn ich dieses Buch zuklappe, schießen mir die Worte „Je mehr du weißt“ zusammen mit einem leuchtenden Regenbogen durch den Kopf. Der Inhalt ist interessant, leicht zu verstehen und lehrreich. Und die Rezepte sind immer auf den Punkt, denn sie wurden von der Cook’s Illustrated-Crew rigoros getestet. Wie komme ich an diesen Job? So richtig-richtig?

SALZ, FETT, SÄURE, HITZE – SAMIN NOSRAT

Die Ausgewogenheit dieser vier Elemente einer guten Küche – Salz, Fett, Säure, Hitze – ist der Schlüssel zu einer großartigen Küche. Bevor ich auf dieses Buch stieß, hatte ich diese Elemente beim Kochen noch nie im Hinterkopf, aber ich muss sagen, dass es einen großen Unterschied macht! Samin erklärt jedes Geschmackselement im Detail, wie man sie effektiv ausbalanciert, und liefert leicht zu befolgende Rezepte, die garantiert Ihr Kochspiel verbessern. Ich empfehle außerdem, sich die Serie Salt, Fat, Acid, Heat auf Netflix anzusehen.

Als langjährige Liebhaberin und Befürworterin von Salz hat mich der Abschnitt über Salz selbstgefällig zurückgelassen. Ich habe schon immer gesagt, dass Salz die wichtigste Zutat ist – es verstärkt den Geschmack. Warum sollte man es sonst in Kekse geben? Salz drauf!

DAS LEBENSMITTELLABOR – KENJI LOPEZ-ALT

Ich bin seit langem ein Fan von Kenji Lopez‘ Food Lab auf Serious Eats. Er testet Rezepte ausgiebig und erklärt, wie man die besten Ergebnisse erzielt – von Brathähnchen bis hin zu selbstgemachten Mac’n Cheese. Er erklärt lebensmittelwissenschaftliche Konzepte mit Humor und persönlichen Anekdoten, die seine Beiträge ansprechend und unterhaltsam machen. Dieses gewaltige Zeugnis jahrelanger Lebensmittelexperimente wurde als das moderne Joy of Cooking angekündigt. Das Buch ist wirklich sehr umfangreich und eignet sich perfekt, um einen Teil der Freizeit dafür zu verwenden.

Das Kapitel über Eier war der Knüller schlechthin. Ich liebe Eier, aber sie sind notorisch leicht zu verderben. Ich vermassle sie zwar immer noch von Zeit zu Zeit, aber jetzt bin ich wenigstens wach.

DIE GESCHMACKSBIBEL – KAREN PAGE UND ANDREW DORNENBERG

Ich würde The Flavor Bible als einen Thesaurus für Lebensmittel bezeichnen. Es ist ein praktisches Nachschlagewerk, in dem man ein Lebensmittel nachschlagen kann und das eine umfassende Liste anderer Lebensmittel (einschließlich Kräutern und Gewürzen) enthält, die dieses Lebensmittel ergänzen. Es ist perfekt für alle, die ihr Repertoire erweitern wollen und gerne Rezepte kreieren oder verändern. Ich verwende dieses Buch ständig, wenn ich Rezepte kreiere. Die vielen talentierten Köche, die an diesem Buch mitgewirkt haben, teilen ihre Gedanken über Geschmacksverwandtschaften und Restaurantgerichte mit. Es gibt auch eine Geschmacksbibel für Vegetarier.

WAS IST MODERNE TECHNOLOGIE UND WIE VERÄNDERT SIE SICH?

Bei technologischen Fortschritten geht es um viel mehr als das neue Elektroauto von Tesla oder autonome Fahrzeuge von Mercedes. Es geht um viel mehr als nur um fortschrittlichen Armbandschmuck von Apple und Fitness-Tracker, die Ihnen sagen können, was Sie vor zwei Wochen gegessen haben.

Für ältere Menschen kann der technologische Wandel den Unterschied zwischen Abhängigkeit und Unabhängigkeit bedeuten. Vergessen Sie Ihre Uber-Fahrten und Ihre sozialen Medien; vergessen Sie Ultra-HD-Fernseher, Virtual-Reality-Gadgets und andere sich ständig verändernde Technologien – als Senior bedeuten all diese Dinge nichts, wenn Sie in einem Pflegeheim eingesperrt sind und keine Freiheit haben, all das zu genießen.

Die modernen technischen Errungenschaften, die Senioren brauchen, machen vielleicht nicht so viel Schlagzeilen wie die neue Rakete von SpaceX, aber das bedeutet nicht, dass sie weniger wichtig sind. Für die Senioren, die diese Geräte benötigen, werden fortschrittliche tragbare Technologien schnell zu einem integralen Bestandteil ihrer Sicherheit, Gesundheit und ihres Glücks.

Obwohl wir das Beste noch nicht gesehen haben, versprechen einige unglaubliche technologische Fortschritte, das Leben derjenigen, die sich für diese neuen Wege entscheiden, erheblich zu verbessern. Das Beste daran ist, dass einige dieser Geräte so einfach zu bedienen sein werden, dass selbst die technologisch herausgefordertsten Senioren sie schnell verstehen und nutzen können.

WAS IST MODERNE TECHNOLOGIE UND WIE VERÄNDERT SIE SICH?

Bei der modernen Technologie geht es vor allem um Effizienz und Schnelligkeit; es geht darum, die Kommunikation von Angesicht zu Angesicht zu gewährleisten, Sie mit Ihrem Gesundheitsdienstleister zu verbinden und Ihnen die Möglichkeit zu geben, die Art der Pflege und den Service, den Sie erhalten, selbst zu bestimmen.

Denken Sie einmal so: Wie oft gehen Sie ins Internet, um Informationen über… wirklich alles nachzuschlagen? Millennials tun das jeden Tag und würden fast nie eine Dienstleistung in Anspruch nehmen, ohne vorher die Bewertungen und Kommentare im Internet zu lesen.

Auf diese Weise können sie herausfinden, ob ein Anbieter vertrauenswürdig ist oder nicht und wie nützlich die Dienstleistung, die sie in Betracht ziehen, für ihr tägliches Leben sein wird.

Das Gleiche sollte für Ihre Gesundheit und Pflege als Senior gelten. Technologische Fortschritte wie das Internet und Computer haben Ihnen eine ganz neue Welt eröffnet, in der Sie lernen und entscheiden können, was das Beste für Ihre Gesundheit und Ihr Glück ist.

Bis zum Jahr 2020 werden diese sich ständig verändernden technologischen Innovationen dafür sorgen, dass die Pflege, die Sie erhalten, schneller, besser, effizienter und effektiver sein wird – und sogar einen sozialen Wandel ermöglicht. Das heißt aber nicht, dass Sie noch Jahre warten müssen, bis Sie in den Genuss dieser Vorteile kommen. Schon jetzt gibt es Wearables, die speziell für Senioren entwickelt wurden, die sie brauchen.